Yoga-Etiquette

Häufigkeit der Yogapraxis

Wie oft solltest du Yoga praktizieren? Für den optimalen Benefit von Yoga und deiner allgemeinen Gesundheit ist es wichtig, regelmäßig zu praktizieren. Wir empfehlen mindestens 3 Mal pro Woche.

 

1. Mal im Studio

Es lohnt sich, ca. 15 min. vor Beginn für die Anmeldung und Bezahlung und um mögliche offene Fragen zu klären, im Studio zu sein. So kann sich dein Körper und Geist auf die folgende Einheit in Ruhe einstellen. Deine Yogapraxis beginnt, sobald du das Studio betrittst. Zieh die Schuhe aus und schalte dein Handy aus.

 

Zu spät kommen

Das Studio schließt zu Beginn der Einheit. Wir beginnen pünktlich. Wenn du mal zu spät dran bist, komm bitte in die nächste Einheit. Wenn wir es im Vorfeld wissen, dass du max. 10 min später kommst, können wir die Türe noch für dich offen lassen und wir richten dir eine Matte her, um die bereits praktizierenden Personen so wenig wie möglich zu stören.

 

Ausrüstung

Komm in leichter, bequemer Kleidung, die nicht einengt und möglichst dehnbar ist. Keine Schuhe. Keine Socken. Bitte bring ein kleines Handtuch mit. Matten, Blöcke, Rollen und Gurte sind im Studio vorhanden und können kostenlos benutzt werden. Natürlich kannst du auch gerne deine eigene rutschfeste Matte (keine dicke Gymnastikmatte) mitbringen.

 

Essen & Trinken

Wir empfehlen dir ca. 2 Stunden vor deiner Praxis nichts „Schweres“ mehr zu essen. Trinke tagsüber viel (Leitungs-) Wasser und bring ruhig eine Wasserflasche mit in den Yogaraum.

 

Krankheit & Verletzungen

Bitte teile uns vor der Stunde vorliegende Verletzungen, körperliche Beeinträchtigungen (wie Nacken- oder Rückenprobleme, Gelenksverletzungen, Glaukom, Herzerkrankungen, Bluthochdruck, kürzliche Operationen) und Schwangerschaft mit. Bei gesundheitlichen Problemen ist eine ärztliche Abklärung notwendig, ob Yoga praktiziert werden darf.

 

Schwangerschaft

Yoga ist für alle Level geeignet – auch wenn du schwanger bist oder planst es zu werden. Einige Positionen müssen adaptiert oder ausgetauscht werden. Dein Baby und du selbst können sehr von einer regelmäßigen Praxis profitieren. Besonders die Konzentration auf ein tiefes Atmen, sind nährend für das Baby und dich.

 

Medikamente

Praktiziere kein Yoga, wenn du unter Einfluss von Alkohol, Drogen oder Medikamenten (auch Schmerzmedikamenten) stehst, die das Einschätzen deiner physischen Kapazitäten beeinträchtigen.

 

Körperpflege & Parfum

Komm bitte frisch gewaschen und mit sauberen Füßen. Im Studio erwartet dich eine Parfum-freie Zone – halte dich bitte mit dem Tragen von Parfum, Deos und stark duftenden Kleidern zurück.